Archiv f├╝r den Monat: Oktober 2016

Partizipations- und Informationsabend f├╝r Gefl├╝chtete in der Bayernkaserne

img_0291

Jungen Gefl├╝chteten eine Stimme zu geben und ├╝ber Ausbildungsm├Âglichkeiten und Freizeitangebote zu informieren: Das war das Ziel des Informations- und Partizipationsabends in der ÔÇ×LOK ArrivalÔÇť ÔÇô Freizeitst├Ątte f├╝r gefl├╝chtete Kinder und Jugendliche (Kreisjugendring M├╝nchen Stadt). Gemeinsam mit dem Jungen B├╝ndnis f├╝r Gefl├╝chtete (JBfG) und dem Netzwerk M├╝nchner Migrantenorganisationen (MORGEN) wurden am 26. Oktober Gefl├╝chtete zwischen 15 und 25 Jahren aus allen M├╝nchner Sammelunterk├╝nften in die R├Ąume der LOK Arrival eingeladen. Ca. 200 Menschen unter anderem aus Syrien, Afghanistan, Nigeria, Kamerun und Pakistan nahmen an der Veranstaltung teil. Unter dem Motto ÔÇ×Und was sagst du?” gaben die Gefl├╝chteten ihre Meinung zu Unterbringungen, Bildungsm├Âglichkeiten, Freizeit, Willkommensgef├╝hl und Wissen ├╝ber Asylrecht kund und konnten sich gleichzeitig bei eingeladenen Organisationen informieren.

Die T├╝ren zur Halle wurden um 18:30 Uhr f├╝r alle Besucherinnen und Besucher ge├Âffnet, die sogleich wissbegierig hereinstr├Âmten. Den gro├čen Ansturm hatten die ehrenamtlichen Helfer am Eingang zum Gl├╝ck schnell unter Kontrolle, denn zu Beginn musste jedem Einzelnen der Ablauf und das Konzept des Abends erkl├Ąrt werden. Um die sprachlichen Barrieren zu umschiffen, wurde der Abend von einem vierk├Âpfigen Dolmetscher-Team unterst├╝tzt, die alle Informationen flei├čig auf Arabisch, Dari, Farsi, Tigrinja und Somali ├╝bersetzten. Das System war allerdings schnell erkl├Ąrt: mit den roten (schlecht), gelben (gut) ┬áund gr├╝nen (sehr gut) Punkten wurden die Fragen beantwortet und wenn jedes Themengebiet besucht wurde, gab es f├╝r alle Teilnehmenden ein leckeres veganes Curry mit Reis, das extra von der VolxK├╝che M├╝nchen e. V. zubereitet wurde. Zus├Ątzlich konnten die individuellen inhaltlichen Fragen an den Informationsst├Ąnden zur Diskussion gebracht werden.

img_0162  img_0271

Die Moderation des Abends ├╝bernahm die p├Ądagogischer Mitarbeiterin der LOK Arrival Mira Walter und f├╝hrte die Besucherinnen und Besucher, die Helfer und die Mitarbeiter an den Informationsst├Ąnden durch den Abend. Nach zwei Stunden angeregtem Austausch und k├Âstlichem Essen wurden die Ergebnisse der Fragen ausgewertet und kurz vorgestellt.

img_0316

Unterst├╝tzt wurde der Abend von zahlreichen Kooperationspartner, die sich bereit erkl├Ąrt haben, den Besucherinnen und Besuchern beratend zur Seite zu stehen. ÔÇ×Hierf├╝r m├Âchten wir uns bei den jungen Gefl├╝chteten und Organisationen sehr herzlich bedanken, mit diesen riesen Ansturm und dem hohen Interesse h├Ątten wir nicht gerechnetÔÇť sagt Jennifer Sykora (Leiterin LOK Arrival).

F├╝r dieses Netzwerk haben sich zahlreiche M├╝nchner Organisationen, Vereine und Bildungseinrichtungen gefunden, die ihre Informationen teilen wollen und den Besuchern beratend zur Seite zu stehen werden:

Lighthouse Welcome Center, Innere Mission, buntkicktgut, InVia, Fl├╝chtlingshilfe M├╝nchen e.V., Refugee Scholars Forum (LMU), TUM, Hochschule M├╝nchen, IBZ M├╝nchen, M├╝nchner Bildungswerk, Marikas, RefuDocs, Psychotherapeutische Sprechstunde, Max-Planck-Institut f├╝r Psychiatrie u.v.m.

Auch die politischen Jugendorganisationen nutzten den Abend zum Gespr├Ąch mit Gefl├╝chteten und erkl├Ąrten die Zust├Ąndigkeiten und politischen Entscheidungsprozesse in der Fl├╝chtlingspolitik.

img_0226  img_0206

Und was sagst du?

M├╝nchner Gefl├╝chtete sagen ihre Meinung

Am Mittwoch, den 26. Oktober findet in der Bayernkaserne ein Abend zum Thema Partizipation und Mitbestimmung f├╝r M├╝nchner Gefl├╝chtete statt.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation vom Jungen B├╝ndnis f├╝r Gefl├╝chtete e.V.┬á und der Freizeitst├Ątte f├╝r gefl├╝chtete Kinder und Jugendliche LOK Arrival vom KJR. Sie richtet sich an alle gefl├╝chteten Kinder, Jugendlichen, junge Erwachsenen und Familien, die in M├╝nchen untergebracht sind. In diesem Rahmen soll die M├Âglichkeit entstehen, W├╝nsche, Kritik und Anregungen zu ├Ąu├čern oder sich ├╝ber die Angebote zu informieren, die ihnen in der bayerischen Hauptstadt zur Verf├╝gung stehen.

Das Ziel ist es, Gefl├╝chteten in M├╝nchen eine Stimme zu geben und zur Diskussion anzuregen. In den verschiedenen Themenbereichen Freizeitgestaltung, Wege der Bildung (Schule, Studium, Ausbildung, Arbeit, Deutsch- und Integrationskurse), Asyl -und Rechtsberatung, Unterk├╝nfte (Essen, Wohnen) und ÔÇ×SonstigesÔÇť in M├╝nchen (Integration, Beratungsstellen) sollen die Besucher bewerten k├Ânnen, wie gut informiert und betreut sie sich f├╝hlen.

Zu diesem Anlass haben sich zahlreiche M├╝nchner Organisationen, Vereine und Bildungseinrichtungen gefunden, die ihre Informationen teilen wollen und den Besuchern beratend zur Seite zu stehen werden.

Die Ergebnisse der Befragung ├╝ber die Zufriedenheit der Gefl├╝chteten in M├╝nchen sollen nat├╝rlich nicht ungeh├Ârt bleiben. Dem Jungen B├╝ndnis f├╝r Gefl├╝chtete ┬ásollen sie als Argumentationsgrundlage dienen, um die Bed├╝rfnisse politische Stadtgeschehen mit einzubinden und die Kultur der Mitbestimmung vorzuleben.

plakat-partizipationsveranstaltung

Interessierte Gefl├╝chtete k├Ânnen sich gerne per Mail oder auf unserer Facebook-Seite anmelden.