MEGGADADUNGA zu Besuch in der Bayernkaserne

Die Aufregung stieg merklich und die Fragen, was sich hinter den Plakaten mit den bunten Noten wohl verberge wurden mehr…  Die Pinnwand in der LOK Arrival, Freizeitstätte für minderjährige Flüchtlinge in der Bayernkaserne, bewarb das Open-Air-Konzert auf dem Vorplatz der Halle in allen Landessprachen der  Besucherinnen und Besucher.  Am Freitag, den 24.07.2015 war die 15-köpfige Band MEGGADADUNGA zu Gast um dort ein Konzert zu spielen.

2015-07-24 19.42.29

Bereits der Aufbau der Instrumente und der Technik sorgte für großes Interesse. Als die Band mit zwei afrikanischen Stücken den Abend begann, waren alle von dem Auftritt begeistert. Musik zeigte sich auch hier wieder als übergreifendes und völkerverbindendes Medium, und alle klatschten im Rhythmus oder tanzten mit. In der Band, die bereits seit 20 Jahren auftritt, spielten an diesem Abend 1 Flötist, 1 Geiger, 6 Saxophonist/inn/en und 7 Percussionist/inn/en. Die Trompetenklänge lockten alle aus den umliegenden Behausungen, der Trommelrhythmus lud zum Tanzen ein und Angelika Vizedum rührte die Zuschauer mit ihrer „Engelsstimme“. Ein Highlight für die rund 350 Zuschauerinnen und Zuschauer war, als die Musikerinnen und Musiker spontan anfingen, mit ihnen zu tanzen. Als das Konzert nach fast 2 Stunden zu Ende ging, war im Publikum deutlich die Freude über den ungewöhnlichen Abend zu spüren.

Das Konzert sollte bei den Bewohnerinnen und Bewohnern der Bayernkaserne Lust auf Musik machen. Im kommenden Herbst wird es ein Workshop-Wochenende mit Martin Seeliger und Angelika Vizedum, den Bandleadern von MEGGADADUNGA, in der LOK Arrival geben. Hier können die Teilnehmenden bspw. bei einem Percussion-Unterricht oder auch einem Vocal-Coaching mitmachen.

Weitere Kreativ-Workshops mit den Flüchtlingen sind für Oktober und November geplant und werden vom Team Großveranstaltungen und Jugendkultur um Isabel Berghofer-Thomas organisiert. Finanziert werden diese über die Spendengelder, welche bei dem Besuch im Deutschen Theater am 25.04.2015 gesammelt wurden.

 

Mirjam Scheck, LOK Arrival

Michaela Herrmann, Team Großveranstaltungen und Jugendkultur

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.